SHOPPING UND FLOHMÄRKTE IN LONDON

Wer gern Einkaufen geht, eine Shoppingtour macht, der ist in London genau am richtigen Ort. Selbst wenn man eher ungern einen Abstecher in die Geschäfte macht, so kann es doch kaum jemand vermeiden, wenigstens mal einen Blick auf das Angebot zu werfen. Denn es gibt einfach für jeden Geschmack, für jeden Geldbeutel etwas.

Blick vom Piccadilly Circus aus entlang der Regent Street in London, England
Regent Street

 Die großen und auch beliebtesten Einkaufsstraßen sind natürlich im Zentrum die Oxford Street und auch die Regent Street. Auf der Oxford Street, die sich von der U-Bahn-Station Tottenham Court Road über die beiden U-Bahn-Stationen Oxford Circus und Bond Street bis hin zur Haltestelle Marble Arch erstreckt, kann man Geschäfte für jeden Geldbeutel finden. Hier sind auch die großen Kaufhäuser Selfridges, John Lewis, Debenhams und natürlich Marks & Spencer zu finden. Am Oxford Circus stößt man auf die Regent Street, auf der so mancher Designer zu finden ist, ebenso wie auf dem Piccadilly vom Piccadilly Circus in Richtung Green Park oder der Bond Street, einer Seitenstraße der Oxford Street. Auf der Regent Street findet man auch Hamleys, den größten Spielzeugladen der Welt und direkt am Piccadilly Fortnum & Mason, eines der traditionsreichen Kaufhäuser der Stadt. 

Blick auf das Kaufhaus Lillywhites am Piccadilly Circus, London, England
Lillywhites am Piccadilly Circus

In der Great Malborough Street ganz in der Nähe von Oxford Circus lädt das berühmte Kaufhaus Liberty zum Geldausgeben ein. Wer gern ins altehrwürdige Kaufhaus Harrod’s möchte, das immerhin auch das britische Königshaus beliefert, der muss sich nach Knightsbridge in die Brompton Road begeben. Ein Besuch hier lohnt sich allemal, auch wenn man sich nur einmal ansehen möchte, mit welchem Prunkt die oberen Zehntausend einkaufen gehen. Einkaufen auf höherem Niveau kann man auch im Stadtteil Kensington entlang der Kensington High Street, in der aber auch Geschäfte für den üblichen Geldbeutel, Restaurants und Cafés zu finden sind. Ein bunter Mix aus unabhängigen Geschäften und jenen, die zu größeren Ketten gehören, sowie  Boutiquen und Designerläden findet man in der Gegend um Covent Garden.

Markthalle und Geschäfte im Covent Garden, London, England
Covent Garden

In Covent Garden findet man außerdem die berühmten Markthallen mit kleinen Geschäften, Restaurants und Cafés, vor denen so mancher Musiker, ob offiziell oder inoffiziell, die Ohren der schmausenden und trinkenden Besucher erfreut. Die ursprünglichen traditionellen Markthallen des Covent Garden sind heute übrigens auf dem anderen Ufer der Themse, ganz in der Nähe von Battersea Park, zu finden.  

 

Zu den vielen Flohmärkten Londons zählt als der wohl bekannteste der Camden Town und der daran angrenzende Camden Lock Market. Sie befinden sich im Stadtteil Camden Town. Ein weiterer berühmter Flohmarkt, diesmal im Osten von London, und ein Muss für alle Flohmarktfans ist Old Spitalfields Market. Der Markt ist einer der ältesten der Stadt; es gibt ihn seit 1638, heute in einem alten Lagerhaus aus viktorianischer Zeit in der Commercial Street. Ebenfalls im östlichen Teil Londons gelegen ist der Petticoat Lane Market nahe der U-Bahn-Station Aldgate. Nicht vergessen darf man Portobello Road Market, der sich in Ladbroke Grove im beliebten Stadtteil Notting Hill befindet.

Möchtest du mehr über die 10 besten Flohmärkte in London erfahren? Dann lies einfach hier weiter...

 

Möchtest du mal hinter die Kulissen von Harrods schauen und erfahren, wie alles begann, dann lies einfach hier weiter...