ÜBERNACHTUNG IN EINEM ENGLISCHEN BED AND BREAKFAST BUCHEN

Ganz typisch für England sind Übernachtungen im sogenannten „Bed and Breakfast“, kurz B&B. Auf gut Deutsch: Bett und Frühstück. Und genau das ist es, was man hier bucht. Eine wunderbare Alternative zum Hotel und überdies oft preisgünstiger als Hotels. B&Bs können ganz klein sein, wenn beispielsweise der Betreiber, meist eine Familie, mehrere Zimmer, manchmal gar nur zwei Zimmer vermietet. Es kann aber auch durchaus ein etwas größeres B&B mit etwa zehn Zimmern sein. B&Bs sind weit entfernt vom langweiligen Durchschnittshotelzimmer, das man ansonsten überall findet. Nein, sie sind sehr oft wirklich originell: Manchmal etwas moderner, manchmal aber auch etwas traditioneller. Sie können dann durchaus mit schweren alten Teppichen, alten Möbeln und Lampen oder auch mit flauschigen gemütlichen Teppichen und bequemen Ohrensesseln die Gäste erwarten, eben je nachdem, was man bucht. 

Bed & Breakfast in Polperro, Cornwall, England
Bed & Breakfast in Polperro, Cornwall

Worauf es aber bei einem B&B ankommt ist ein gutes selbstgekochtes, traditionelles englisches Frühstück, ein "english breakfast", das man zusätzlich zur Übernachtung erhält. Selbstverständlich bieten B&Bs heutzutage auch ein sogenanntes „continental breakfast“ an. Darunter versteht man Toast, Butter, Marmelade und Käse sowie Müsli und meist auch ein gekochtes Ei. Ein traditionelles englisches Frühstück umfasst Toast und Butter, Bratwurst, gebratenen Schinken, Hash Browns, gebratene Champignons, Baked Beans und Ei, das man als Spiegelei, Rührei oder sogenanntes „poached egg“ bestellen kann. Auf den ersten Blick hört sich ein derartiges Frühstück vielleicht nicht so verlockend an, wenn man normalerweise Brötchen und Müsli gewöhnt ist. Doch wenn man während eines Urlaubs in England eine längere Wanderung oder einen Tagesausflug plant bzw. vorhat, den ganzen Tag auf den Beinen zu sein, dann gibt es eigentlich nichts besseres, denn mit einem solchen Frühstück hält man locker bis zum Nachmittag durch, wenn es Zeit für den Fünf-Uhr-Tee ist.

 

Apropos: Tee und Kaffee gehören natürlich auch zum Frühstück. Schließlich soll man das Frühstück in aller Ruhe zu sich nehmen und dabei keine Eile an den Tag legen. Denn nicht selten kann es passieren, dass man vom Betreiber des B&Bs und den anderen Gästen in Unterhaltungen verwickelt wird. Bleibt man ein paar Tage, so trifft man oft jeden Morgen die gleichen Gäste und bekommt so richtig ein Gefühl dafür, wie es in den guten alten Zeiten war, Urlaub zu machen und erhält gleichzeitig so manch guten Tipp und Ratschlag zu lohnenden Ausflugszielen oder guten Restaurants in der Umgebung.

 

Alles in allem eine Erfahrung, die man während eines Urlaubs in England durchaus einmal machen sollte. 

 

Übernachtungen in einem englischen Bed and Breakfast kannst du auf Webseiten wie Booking.com, www.hrs.de, www.expedia.de oder www.ebookers.de buchen.

 

Weitere Tipps zum Buchen von Unterkünften in England findest du hier.