DIE GESCHICHTE DER Bonfire Night – Lagerfeuer, Feuerwerk und Guy Fawkes

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Jedes Jahr am 5. November wird in Großbritannien ein Ereignis begangen, das man als Guy Fawkes Day oder Bonfire Night bezeichnet. Dann werden Lagerfeuer angezündet, oft brennen auch Strohpuppen, die Guy Fawkes darstellen sollen und selbst Straßenumzüge sind keine Seltenheit. Damit stellt sich für so manchen Nichtbriten die Frage: Wer war Guy Fawkes?

Geschichte Guy Fawkes Bonfire Night Parlament London
Blick zu Big Ben und das Houses of Parliament

Um diese Frage zu beantworten, muss man ins Jahr 1605 zurückgehen. Zu dieser Zeit wurde das Land von Jakob I. regiert, der die Katholiken allerorts vehement unterdrückte. Am 5. November sollte das Parlament feierlich eröffnet werden. Zu dieser Eröffnung sollte naturgemäß nicht nur das Parlament, sondern auch die gesamte Königsfamilie im Parlamentsgebäude anwesend sein.

 

Eine Gruppe Katholiken, geführt von Robert Catesby, wollten am König für seine Unterdrückung ihrer Glaubensgenossen Vergeltung üben und ihn vor allem natürlich gewaltsam vom Thron verdrängen. Sie wählten deshalb den Tag der Parlamentseröffnung aus und beschlossen, es gleich als Ganzes in die Luft zu sprengen.

 

Unter ihnen befand sich ein Experte in Sachen Sprengstoff namens Guy Fawkes, den man mit dieser Aufgabe betreute. Die Attentäter schafften es, sage und schreibe 2,5 Tonnen Schießpulver in die Kellergewölbe des Parlaments zu schmuggeln. Dort harrte Guy Fawkes über Nacht aus, um am nächsten Tag den entscheidenden Funken zu zünden.

 

Unter den Parlamentsmitgliedern befand sich jedoch der Katholik Lord Monteagle. Ihm hatte man ein Schreiben zugesandt, in dem man ihm empfahl, am 5. November dem Parlament fernzubleiben. Dieses Schreiben wurde abgefangen und so nahm die Tragödie einen Lauf in eine andere Richtung.

 

Parlament und König wurden gerettet, als das Wachpersonal am Morgen des Tages der Parlamentseröffnung Guy Fawkes samt den riesigen Mengen Schießpulver entdeckte und ihn festnahm. Guy Fawkes zahlte mit seinem Leben und wurde hingerichtet.

 

Die Erinnerung an die Rettung von Parlament und Krone in letzter Minute bleibt bis heute wach und wird eben jährlich am 5. November gefeiert.

 

Solltest du dich also um den 5. November gerade in England aufhalten, dann wirst du sicherlich in vielen Orten Lagerfeuer oder gar ein kleines Feuerwerk zu sehen bekommen. Auch in so manchen Gärten von Privathäusern in den Ortschaften sind an dem Abend kleine Lagerfeuer keine Seltenheit. 

 

Ganz große Veranstaltungen mit Feuerwerk und allem drum herum finden natürlich in London statt. Auf der Webseite von Time Out findest du eine Übersicht aller Veranstaltungen:

https://www.timeout.com/london/things-to-do/bonfire-night-fireworks-displays-in-london

Die Geschichte der Bonfire Night und von Guy Fawkes: Übersicht

Hast du Anmerkungen, Kommentare oder Fragen? Dann hinterlass hier gern deine Nachricht:

Kommentare: 0


Reiseblogs.de Banner

Hinweis zu Affiliate Links:

Bei den England Notes werden Affiliate Links verwendet, z.B. von Amazon, Booking.com, Get Your Guide, Momondo, Europcar und Globetrotter. Wenn du auf diese Links klickst und dort etwas kaufst, entstehen für dich keinerlei zusätzliche Kosten. Der Preis ist identisch mit dem, den du erhalten würdest, wenn du direkt auf die Webseite des Anbieters gegangen wärst. Als Betreiberin der England Notes erhalte ich so jedoch eine kleine Provision für die Vermittlung. Dadurch kann diese Webseite weiter betrieben werden. Aber keine Sorge: Ich empfehle nur Anbieter und Artikel, die ich selbst verwende, die mir gefallen und von denen ich überzeugt bin.