DIE 10 SCHÖNSTEN GÄRTEN IN CORNWALL

Für seine Gärten ist England weit über seine Grenzen hinaus bekannt. Doch es gibt wohl in keiner anderen Grafschaft des Landes so viele wunderschöne und auch exotische Gärten wie in Cornwall. Kein Wunder, denn hier ist das Wetter vor allem im südlichen Teil durch den Ärmelkanal und die warmen Ströme des Golfstroms im Atlantik eher mild und regnerisch. Beste Bedingungen auch für wärmeliebende Blumen und Pflanzen! Hier werfen wir einen Blick auf einige der schönsten Gärten in Cornwall - einfach alphabetisch geordnet und nicht der Rangfolge nach, denn eine solche zu vergeben wäre schlicht nicht möglich.

#1 der schönsten Gärten in Cornwall: Bonython Estate Gardens

Adresse: Bonython Estate, Cury Cross Lanes, Helston, Cornwall TR12 7BA

Öffnungszeiten: 18. April bis 15. Sept. Mo-Fr 10:00 bis 16:30 Uhr

Webseite: http://www.bonythonmanor.co.uk

 

Bonython Estate Gardens gehört zu den “Great Gardens of Cornwall”. Auf dem Gelände, zu dem ein Herrenhaus aus georgianischer Zeit gehört, gibt es verschiedene Gärten, durch die man spazieren kann. Sie reichen von einem typischen Garten aus viktorianischer Zeit über Gärten mit Azaleen und Rhododendren bis hin zu einem Garten mit exotischen Pflanzen aus Südafrika. Auf dem Gelände sind in einem Tal Gärten um mehrere Seen angelegt worden, jeder mit einem ganz eigenen Flair, so dass es eine Menge zu entdecken gibt. Wer mag, kann in den Cottages auf dem Gelände auch übernachten.

Die 10 schönsten Gärten in Cornwall, England: Eden Project
Die Biome des Eden Project

#2 der schönsten Gärten in Cornwall: Eden Project

Adresse: Bodelva, St. Austell, Cornwall PL24 2SG

Öffnungszeiten: ganzjährig täglich

Webseite: www.edenproject.com

  

Das Eden Project ist ein einzigartiger Garten, der hier ganz in der Nähe von St. Austell auf dem Gelände einer ehemaligen Tongrube entstanden ist. Hinter dem gigantischen Projekt stand ein Botaniker namens Tim Smit, der schon bei den Lost Gardens of Heligan Hand angelegt hatte. Drei riesige Gewächshäuser, die Biome genannt werden, beherbergen Pflanzen aus allen Ecken der Welt. Sie sind regional geordnet. Das Regenwaldbiom ist weltweit das größte Gewächshaus und beherbergt gleichzeitig den größten Regenwald weltweit überhaupt, der überhaupt in einem Gewächshaus angelegt wurde. 

 

Als Besucher entdeckt man dadurch exotische Pflanzen, die man sonst nur sehen kann, wenn man in weit entfernte Länder reisen würde. Vor allem im Gewächshaus „Core“ kann man viel über Pflanzen und über unsere Umwelt lernen – vor allem für Familien der ideale Ort. Hier kann man gut und gerne einen gesamten Tag zubringen, so viel gibt es zu entdecken. Wahrlich ein einzigartiger Ort!

#3 der schönsten Gärten in Cornwall: Trebah Garden

Adresse: Mawnan Smith, bei Falmouth, Cornwall TR11 5JZ

Öffnungszeiten: ganzjährig täglich ab 10:00 bis 17:00 Uhr

Webseite: http://www.trebahgarden.co.uk/

 

Trebah Garden gehört zu den „Great Gardens of Cornwall“. Trebah Garden ist ein subtropischer Garten, der zu den 80 schönsten Gärten weltweit gezählt wird! Er ist vor allem bekannt für die einhundertjahre alten Rhododendren, Magnolien und Kamelien, die vor allem im Frühling in einer herrlichen vollen Blüte stehen.

 

Der Garten hat zahlreiche Spazierwege, auf denen man die Pflanzen entdecken und genießen kann. Die Wege führen vom Besucherzentrum, das sich, wie auch das Herrenhaus, im oberen Teil des Gartens befindet, hinab zum Strand, Trebah Beach genannt. Im „Hydrangea Valley“, entlang des „Hortensian Tals“ gibt es mehrere Teiche, über die Brücken führen. Überall gibt es unglaublich viel zu entdecken und bewundern. 2010 wurde der Wassergarten neu eröffnet.

#4 der schönsten Gärten in Cornwall: The Lost Gardens of Heligan

Adresse: Pentewan, St. Austell, Cornwall PL26 6EN

Öffnungszeiten: ganzjährig täglich ab 10:00 bis 18:00 Uhr (im Herbst und Winter 1.10.-26.3. bis 17:00 Uhr)

Webseite: https://www.heligan.com/

 

The Lost Gardens of Heligan gehören zu den „Great Gardens of Cornwall“.  An der Stelle der heutigen Lost Gardens of Heligan befand sich bereits über Jahrhunderte hinweg ein Garten. 1569 erwarb die Familie Tremayne das Land und Stück für Stück entstanden hier die Gärten wie der italienische und japanische Gärten, fanden exotische Pflanzen aus aller Welt ihren Weg in diese Ecke Cornwalls. Durch die Wirren der beiden Weltkriege verfiel die Gartenanlage jedoch, ebenso wie das Herrenhaus, das in den siebziger Jahren schließlich in Wohnungen umgebaut wurde.

 

1990 wurden die Gärten jedoch von Tim Smit, einem Botaniker, der später auch das Eden Project quasi aus dem Boden stampfen sollte, „wiederentdeckt“  und neu gestaltet. 1995 eröffneten die Lost Gardens of Heligan und zählen seitdem wieder zu den beliebtesten Gärten nicht nur Cornwalls, sondern sogar des ganzen Landes.

 

Es gibt in der Gartenanlage klassische Gärten, wie Obst- und Gemüsegärten, so ganz wie zu viktorianischer Zeit, sowie einen italienischen und einen japanischen Garten bis hin zu einem richtigen Dschungel voller exotischer Pflanzen, aber auch Moor- und Waldlandschaften. Man kann also in alle möglichen Gärten mal hineinschnuppern. Außerdem gibt es einen Bauernhof mit Tieren, ideal vor allem, wenn man mit Kindern reist. 

#5 der schönsten Gärten in Cornwall: Tregrehan Garden

Adresse: Tregrehan House, Par, Cornwall PL24 2SJ

Öffnungszeiten: 15. März bis 31. Mai: Mi, Do, Fr, So: 10:30 bis 17:00 Uhr; 7. Juni bis 30. Aug: Mi: 13:00 bis 16:30 Uhr

Man kann den Garten auch zu anderen Zeiten besichtigen, muss dies aber vorher mit den Besitzern über das Kontaktformular auf der Webseite absprechen, denn: Tregrehan Gardens sind in Privatbesitz und der Garten wird von der Familie selbst betrieben.

Webseite: http://www.tregrehangarden.uk/

 

Tregrehan Garden gehört zu den „Great Gardens of Cornwall“. Seit dem 18.Jahrhundert ist das Gelände in der Hand der Familie Carlyon und bis heute trägt der Garten viel zur Forschung in der Botanik bei. Auf dem Gelände gibt es eine große Vielfalt exotischer Pflanzen, Magnolien, Azaleen und Kamelien. Ein besonderes Highlight sind die vielen Pflanzen aus Neuseeland, aber auch aus asiatischen Ländern. Verschiedenste Sorten von Araliengewächsen wurden in den letzten Jahrzehnten  in Tregrehan angesiedelt und wachsen und gedeihen hier - zum allerersten Mal auf britischem Boden.    

#6 der schönsten Gärten in Cornwall: Trewithen Garden

Adresse: Grampound Road, bei Truro, Cornwall TR2 4DD

Öffnungszeiten: 1. März bis 30. Juni 10:00 bis 16:30 Uhr

Webseite: www.trewithengardens.co.uk

 

Trewithen ist ein riesiges Areal aus verschiedenen Gärten und Parkanlagen. Der Garten gehört zu den „Great Garden of Cornwall“. Seit mehr 300 Jahren ist er bis heute Privatbesitz und dabei immer in den Händen der gleichen Familie geblieben. Der Garten hat eine große Auswahl an exotischen Pflanzen. Ganz besonders bekannt ist er für die Rhododendren und Azaleen, Magnolien und Kamelien. 2012 wurde Trewithen die Auszeichnung „Camellia Garden of Excellence“ zuteil. Damit ist der Garten einer von fünf in Großbritannien und weltweit einer von 39 Gärten, der diesen Namen trägt. Außerdem gibt es im Garten insgesamt 18 sogenannte „Champion Trees“. Hier handelt es sich um ein Bäume, die im sogenannten „Tree Register“, das landesweit geführt wird, vermerkt sind. Diese Champion Trees sind Bäume, die in irgendeiner Weise „Champions“ sind, also beispielsweise weil sie die höchsten Bäume oder diejenigen mit dem breitesten Durchmesser sind.  Außerdem gibt es auf dem Gelände eine Camera Obscura.

#7 der schönsten Gärten in Cornwall: Trewidden Garden

Adresse: Buryas Bridge, Penzance

Öffnungszeiten: 25. Feb bis 23. Sept. täglich 10:30 bis 17:30 Uhr

Webseite: http://trewiddengarden.co.uk

 

Trewidden Garden gehört zu den „Great Gardens of Cornwall“. Er wurde ursprünglich im 19. Jahrhundert angelegt und ist bis heute in Privatbesitz, in den Händen der Bolitho-Familie. Es gibt mehr als 300 Kamelien zu sehen. Außerdem wachsen auf dem Gelände, durch das die vielen kleinen und großen Wege führen, auf denen man den Garten erkunden kann, natürlich Magnolien und Azaleen sowie viele exotischen Pflanzen aus weit entfernten Regionen. Der Garten ist unterteilt in verschiedene Gärten, die jeweils ihren eigenen Charme haben. So findet man auch einen Steingarten, und eine riesige Ansammlung zum Teil exotischer Farne, so dass man einmal mit eigenen Augen sehen kann, welche Vielzahl es von diesen Pflanzen eigentlich gibt. 

#8 der schönsten Gärten in Cornwall: Tresco Abbey Garden

Adresse: Tresco, The Isles of Scilly

Öffnungszeiten: täglich 10:00 bis 16:00 Uhr

Webseite: https://www.tresco.co.uk/enjoying/abbey-garden

 

Tresco Abbey Garden gehört ebenfalls zu den „Great Gardens of Cornwall“. Es ist ein ganz besonderer Garten, der sich auf den Isles of Scilly befindet. Der Garten ist um eine ehemalige Abtei angelegt. Um sie herum spaziert man durch verschiedene Gärten mit Pflanzen aus Australien und Neuseeland, aus Südamerika, Südafrika und Asien. Außerdem gibt es auf dem Gelände das „Valhalla Museum“ zu besichtigen, mit Ausstellungsstücken von Schiffen, die vor den Isles of Scilly gekentert sind. Besonders sind hier auch die roten Eichhörnchen, die eigentlich aus Großbritannien von ihren grauen Artgenossen verdrängt wurden, aber hier, wie an anderen Stellen in Cornwall in einem eigenen Projekt wieder angesiedelt wurden, in der Hoffnung, die kleinen roten Nager wieder heimisch werden zu lassen. 

#9 der schönsten Gärten in Cornwall: Trelissick Garden

Adresse: Feock, bei Truro, Cornwall TR3 6QL

Öffnungszeiten: täglich 10:30 bis 17:30 Uhr

Webseite: https://www.nationaltrust.org.uk/trelissick

 

Trelissick Garden liegt auf halbem Weg zwischen Truro und Falmouth und wird vom National Trust gepflegt. Entlang gewundener Pfade wird der Besucher auf einem Spaziergang durch den Garten und den dazugehörigen Park zu einer wahren Farbenpracht entführt, v.a. wenn die  umfangreiche Sammlung an Hortensien in voller Blüte steht. Zu den zahlreichen exotischen Pflanzen und Bäumen, die es im Garten zu sehen gibt, gehört eine japanische Rotkiefer, die 1898 hier gepflanzt wurde und die locker 1.000 Jahre alt werden kann. Im Obstgarten, der zur Parkanlage gehört, werden auch Apfelsorten angebaut, die einst typisch für Cornwall waren, aber heute kaum noch angebaut werden.  Wer durch den Garten spaziert gelangt schließlich zur Parkanlage, von der aus man einen umwerfenden Blick zum Fluss Fal hinunter hat, der an den Park grenzt. Ein überaus  einladendes Plätzchen für ein Picknick!  

#10 der schönsten Gärten in Cornwall: Trengwainton Garden

Adresse: Boscathnoe Lane, Madron, Penzance, Cornwall TR20 8RZ

Öffnungszeiten: 13. Feb bis 30. Okt. So – Do 10:30 bis 17:00 Uhr

Webseite: https://www.nationaltrust.org.uk/trengwainton-garden

 

Trengwainton Garden befindet sich in Madron, ganz in der Nähe von Penzance, auf der Lizard Halbinsel.  Seit 1961 kümmert sich der National Trust um die Pflege des Gartens. Der Garten selbst wurde bereits im 16. Jahrhundert an dieser Stelle angelegt und in den darauffolgenden Jahrhunderten um einiges erweitert, v.a. als er eine Weile im Besitz des Eigentümers einer Zuckerplantage auf Jamaica war. Bis heute lebt die Familie noch auf dem Gelände. Im Garten findet man Azaleen, Kamelien und Magnolien und viele exotische Pflanzen, v.a. aus Burma und der indischen Teeregion Assam. Vom Garten aus hat man einen fantastischen Blick auf Mount’s Bay und The Lizard. Der Garten hinter den Steinmauern, die so typisch für die Gärten in Cornwall sind, soll die Größe von Noahs Arche haben. 

Kommentare: 0