DIE BESTEN SEHENSWÜRDIGKEITEN UND REISETIPPS FÜR YORK

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Zweifelsfrei zählt York zu den beliebtesten und schönsten Städten in Nordengland und für viele unter uns sogar zu den schönsten Städten in Europa. Mit einer langen Liste an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in der Stadt und auch in ihrer Umgebung, ist York jedes Jahr das Reiseziel zahlreicher Touristen. York, das mit seiner fast zweitausendjährigen Geschichte, die bis in die Zeit der Kelten und Römer zurückgeht, auch oft „die Ewige Stadt Englands“ genannt wird, hat unglaublich viel zu bieten. Malerisch an der Flussmündung des Ouse gelegen, ist die Stadt mit ihrer imposanten Stadtmauer, die fast in ihrer gesamten Länge noch erhalten ist und hinter der die Türme der imposanten Kathedrale von York in die Höhe ragen, auch für Liebhaber von Gruselgeschichten ein absolutes Muss, denn die mittelalterlichen Gebäude und Gassen haben so einiges erlebt und viel zu erzählen.

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für York: Kathedrale von York
Kathedrale von York

SEHENSWÜRDIGKEITEN VON YORK

Obwohl York zu den wichtigsten Städten in Nordengland zählt und jährlich von vielen Touristen besucht wird, vermittelt die Stadt ein Kleinstadtflair mit einer recht gemütlichen Atmosphäre, in deren Straßen man sich recht schnell zurechtfindet.

 

Das Stadtzentrum und der größte Teil von York liegen hinter der mittelalterlichen Stadtmauer, die zu den besterhaltenen Stadtmauern in England zählt und die beinahe lückenlos um die gesamte Innenstadt führt. Auf der Stadtmauer kannst du entlanglaufen und bekommst von ihr aus einen herrlichen Eindruck über die Dächer und die Straßen der Stadt. Die Stadtmauer von York hat eine Länge von fünf Kilometern. Die meisten der Sehenswürdigkeiten von York befinden sich auch innerhalb der Stadtmauer und machen den Besuch wahrlich einfach.

 

Dominiert wird das Stadtbild eindeutig von der Kathedrale von York. Doch es sind auch die vielen historischen Gebäude, die Fachwerkhäuser und das Kopfsteinpflaster, die York so besonders machen. Eine der bekanntesten mittelalterlichen Straßen ist The Shambles, eine enge Gasse mit zauberhaften Fachwerkhäusern, die ob ihres Alters teilweise schief und krumm erscheinen und die heute einfach zauberhaft anzusehen sind. Einst war The Shambles eine Gasse, in der in den Geschäften im Erdgeschoß hauptsächlich Metzgereigeschäfte ihre Waren feilboten, während im Stockwerk darüber die Familien der Metzger lebten. Weitere historische Straßen in York sind Stonegate, Saint Saviourgate und The Pavement. Überall begegnet man der Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner.

 

Zum Flair in York tragen eindeutig die vielen kleinen Teestuben bei, in denen man es sich auch mal bei regnerischem Wetter gemütlich machen oder mal einen richtig traditionellen Fünf-Uhr-Tee genießen kann. Außerdem gibt es eine herrlich große Auswahl an Restaurants und natürlich auch den typisch britischen Pubs, deren Besuch während eines jeden Englandurlaubs einfach ein Muss ist. Außerdem verstecken sich hinter den Gebäuden vor allem nahe der Kathedrale oft genug kleine Höfe oder Durchgänge, die man entdecken kann.

 

Zu den besonders sehenswerten Attraktionen in York gehört auch das York Castle mit dem dazugehörigen Museum und mit dem Clifford's Tower, dessen Wurzeln in die Zeit von Wilhelm dem Eroberer zurückreichen und das eine turbulente Geschichte hinter sich hat. Vom Clifford’s Tower, der auf einem Hügel gelegen ist, hat man einen herrlichen Blick über weite Teile von York. Spektakulär ist auch die prächtige Merchant Adventurer’s Hall, deren Inneres auch unbedingt sehenswert ist und in deren Ausstellung du viel über die bedeutende Geschichte der Stadt York, und in dem Fall vor allem der einst so mächtigen Gilde der Kaufleute erfährst. Besonders viele Touristen in York zieht es jedoch ins Jorvík Viking Centre, eine einzigartige Ausstellung mit Nachbauten aus der Zeit der Wikinger.

 

Doch das ist noch nicht alles, denn zu den weiteren Sehenswürdigkeiten in York gehören unter anderem das Yorkshire Museum, ein Museum über die Geschichte und die Naturkunde von Yorkshire, das Fairfax House aus georgianischer Zeit, das York Maze, ein Irrgarten aus Mais und das wahrlich tolle National Railway Museum mit der weltweit größten Sammlung historischer Lokomotiven.

 

Auch wer gern die Umgebung von York erkunden möchte, wird feststellen, dass es denkbar einfach ist und die Anbindung zu kleinen Ortschaften an der Küste, zu den Yorkshire Dales oder zum North York Moors Nationalpark, den Yorkshire Wolds oder den Pennines hervorragend ist. Auch in York selbst kann man die Natur genießen und beispielsweise eine Bootsfahrt auf dem Fluss Ouse, der durch York fließt, unternehmen oder an dessen Ufern spazieren gehen. Wer kulturell gern etwas unternehmen möchte, wird ebenfalls in York auf seine Kosten kommen, denn es gibt genügend Möglichkeiten, um Auszugehen oder auch eines der Theater zu besuchen, wie beispielsweise das Joseph Rowntree Theatre oder das Theatre Royal.


Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für York: Attraktionen und Museen, Clifford's Tower
Clifford's Tower

SEHENSWÜRDIGKEITEN UND MUSEEN IN YORK

Barley Hall

Barley Hall ist ein liebevoll restauriertes mittelalterliches Stadthaus, das ursprünglich im 14. Jahrhundert erbaut wurde und sich bis ins späte 20. Jahrhundert hinter moderneren Gebäuden versteckt hielt. Nach seiner Wiederentdeckung wurde es aufwendig restauriert, um sein historisches Erscheinungsbild wiederherzustellen. Einst war es die Residenz eines wohlhabenden Kaufmanns und ist deshalb heute ganz wie zu Zeiten des Mittelalters ausgestattet. Es gibt Ausstellungen, die sich mit verschiedenen Aspekten des mittelalterlichen Lebens beschäftigen, von der Mode bis zur Medizin.

Adresse: Barley Hall, 2 Coffee Yard, York YO1 8AR

https://www.barleyhall.co.uk/

   

Bootham Bar, das römische Stadttor

Das Bootham Bar ist eines der antiken Tore in der historischen Stadtmauer von York. Ursprünglich stammt es aus der Zeit der Römer und wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals umgebaut und erweitert. Dieses beeindruckende Tor diente als nordwestlicher Zugang zur Stadt und ist bekannt für seine bemerkenswerte Architektur, einschließlich der normannischen und mittelalterlichen Elemente.

Adresse: Bootham Bar. 2-4 High Petergate, York YO1 7EH

  

Clifford’s Tower

Der Clifford's Tower wurde ursprünglich unter Wilhelm dem Eroberer im 11. Jahrhundert auf einer Motte errichtet. Bei ihm handelt es sich um den Bergfried, der einst zum York Castle, der mittelalterlichen Burg von York, gehörte. Auf einem Hügel gelegen, bietet der Turm eine herrliche Aussicht über die alte Stadt und ihre Umgebung. Im Laufe seiner Geschichte hat der Turm verschiedene Funktionen erfüllt, von einer königlichen Münzprägeanstalt bis zu einem Gefängnis.

Heute kannst du die Ruinen erkunden und mehr über die turbulente Geschichte des Turms erfahren, darunter die tragischen Ereignisse des jüdischen Massakers von 1190.

Adresse: Clifford’s Tower, Tower St, York YO1 9SA

https://www.english-heritage.org.uk/visit/places/cliffords-tower-york/

  

Fairfax Houses

Das Fairfax House ist ein sorgfältig restauriertes Stadthaus aus dem 18. Jahrhundert, das einen Einblick in das Leben und die Eleganz des georgianischen Zeitalters bietet. Der Rundgang führt durch die prachtvoll eingerichteten Räume mit Möbeln, Gemälden und Dekorationen aus der Zeit - die Noel Terry Collection. Außerdem beherbergt das Fairfax House eine beeindruckende Sammlung an Uhren.

Adresse: Fairfax House, Castle Gate, York YO1 9RN

https://www.fairfaxhouse.co.uk/

  

Grand Opera House

Das Grand Opera House in York ist ein prächtiges viktorianisches Theater. Es wurde ursprünglich als Corn Exchange erbaut und später zu einem Theater umfunktioniert.

Adresse: Grand Opera House, Cumberland Street, York YO1 9SW

  

Jorvik Viking Centre

Im Jorvik Viking Centre kannst du dich auf eine Zeitreise zurück zu den Wikingern begeben. Basierend auf archäologischen Funden von der Coppergate-Ausgrabung, rekonstruiert das Jorvik Viking Centre das tägliche Leben im 9. Jahrhundert in York, das damals als Jorvik bekannt war.

Die interaktive Ausstellung zeigt originalgetreue Nachbildungen von Häusern und Werkstätten. Eine besondere Attraktion ist die Fahrt mit einer "Zeitkapsel", die durch ein rekonstruiertes Wikingerdorf führt, nicht nur mit lebensechten Figuren, sondern auch authentischen Gerüchen und Geräuschen aus jener Zeit. Seit 2010 gibt es ein jährliches internationales Wikingerfestival, auf dem von Teilnehmern aus der ganzen Welt Wikingerschlachten nachgestellt werden.

Adresse: Jorvik Viking Centre, 19 Coppergate, York YO1 9WT

https://www.jorvikvikingcentre.co.uk/

  

National Railway Museum

Das National Railway Museum in York ist der Geschichte der Eisenbahn gewidmet und eines der größten Eisenbahnmuseen der Welt. Es beherbergt die größte Sammlung historischer Lokomotiven weltweit. Dazu zählen die Mallard, die schnellste Dampflok der Welt, und ein Nachbau von Stephenson's Rocket. Die interaktive Ausstellung beleuchtet nicht nur die Entwicklung der Eisenbahn, sondern auch die immensen Auswirkungen auf das Leben der Gesellschaft, den der Bau eines landesweiten Eisenbahnnetzes inmitten des industriellen Zeitalters im 19. Jahrhundert für die Menschen damals mit sich brachte.

Adresse: National Railway Museum, Leeman Road, York YO26 4XJ

https://www.railwaymuseum.org.uk/

  

Joseph Rowntree Theatre und Rowntree House

Das Joseph Rowntree Theatre ist ein charmantes, historisches Theater, das in den 1930er-Jahren von der Rowntree-Familie gegründet wurde. Der Name Rowntree ist auch heute noch bekannt für die Schokoladenproduktion.

Adresse: Haxby Road, York YO31 8TA

  

Theatre Royal

Wurde im Jahr 1744 gegründet.

Das Theatre Royal ist eines der kulturellen Wahrzeichen von York mit einer über 250-jährigen Geschichte. Gegründet wurde es 1744. Das Gebäude ist eine Mischung aus historischer und moderner Architektur.

Adresse: Theatre Royal, St. Leonard’s Place, York YO1 7HD

  

The Mansion House

Das Mansion House ist die offizielle Residenz des Lord Mayors von York. Errichtet in den Jahren 1725 bis 1732, bietet dieses historische Gebäude einen Einblick in das gesellschaftliche und politische Leben des 18. Jahrhunderts in York, denn während eines Rundgangs kannst du dir die verschiedenen Räume im Haus, einschließlich des prächtigen State Room, des Dining Rooms und der Küche anschauen. Das Mansion House dient nicht nur als Wohnsitz, sondern auch als Veranstaltungsort für offizielle Anlässe und öffentliche Führungen.

Adresse: The Mansion House, Tadcaster Rd York, Dringhouses, York YO24 1QA

https://www.mansionhouseyork.com/

  

Merchant Adventurers‘ Hall

Die beeindruckende Merchant Adventurers‘ Hall wurde im 14. Jahrhundert für die mächtige Kaufmannsgilde der Stadt, der sie als Versammlungsort diente, errichtet. Die prächtige Große Halle, die Kapelle und die verschiedenen Unterhallen sind Zeugen der Bedeutung der Stadt York für den Handel und zeigen auch den Reichtum der Stadt. Die Ausstellung erzählt vom Leben der Kaufleute und des mittelalterlichen Yorks mit vielen Exponaten, die noch aus dem Mittelalter erhalten geblieben sind.

Adresse: Merchant Adventurers‘ Hall, The Hall, Fossgate, York YO1 9XD

https://www.merchantshallyork.org/

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für York: Museen und Attraktionen, Merchant Adventurers' Hall
Merchant Adventurers' Hall
Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für York: Museen und Attraktionen, Merchant Adventurers' Hall von Innen
Merchant Adventurer's Hall

Micklegate Bar Museum

Das Micklegate Bar Museum ist in einem der imposanten Stadttore Yorks, dem Micklegate Bar, untergebracht. Das Museum erzählt die Geschichte der Monarchen, die traditionell seit Jahrhunderten durch dieses Tor in die Stadt einziehen. Zu sehen gibt es eine Ausstellung über die Rolle des Micklegate Bar als Verteidigungstor, seine Funktion als Zollstelle und die Geschichte des Tors sowie eine beeindruckende Sammlung mittelalterlicher Waffen und Rüstungen. Von der Spitze des Tores aus hat man einen herrlichen Blick über York.

Adresse: Micklegate Bar Museum, Micklegate, York YO1 6JX

  

„The Shambles“

„The Shambles“ ist eine der bekanntesten Straßen von York, eine enge, mittelalterliche, kopfsteingepflasterte Gasse, die von Fachwerkhäusern gesäumt ist, die teilweise noch aus dem 14. Jahrhundert stammen. Einst war die Gasse der Ort in York schlechthin für Metzgerläden. Heute jedoch befinden sich viele charmante Boutiquen, traditionelle Teestuben und kleine, unabhängige Geschäfte in der Gasse. Für Fans von Harry Potter ist sie ebenfalls ein Muss, denn sie erinnert an die berühmte Winkelgasse aus den Romanen und beherbergt natürlich mehrere Geschäfte, die sich auf Souvenirs rund um Harry Potter spezialisiert haben.

  

The Snickelways

Die Snickelways von York sind ein faszinierendes Netzwerk aus engen Gassen und Passagen, die durch das historische Stadtzentrum von York führen. Diese oft versteckten Wege stammen aus dem Mittelalter und waren ursprünglich als schnelle Verbindungen zwischen den Hauptstraßen und Märkten gedacht. Die Snickelways sind gesäumt von alten Fachwerkhäusern, charmanten Boutiquen und gemütlichen Pubs.

 

Treasurer's House

Das Treasurer's House befindet sich direkt hinter der Kathedrale von York und war einst die Residenz des Schatzmeisters der Kathedrale. In den Räumen gibt es antike Möbel und Kunstwerke zu sehen, die aus der Zeit des 17. bis 20. Jahrhundert stammen.

Das Treasurer‘s House ist auch einer der bekanntesten Spukorte in York, denn es sollen angeblich Geister durch das Haus streifen und so gibt es viele Geschichten dieser Art zu hören. Direkt an das Haus grenzt der dazugehörige Garten, der einen perfekten, ruhigen Rückzugsort mit Blick auf die imposante Kathedrale bietet.

Adresse: Treasurer's House, Minster Yard, York YO1 7JL

https://www.nationaltrust.org.uk/visit/yorkshire/treasurers-house-york

  

Walmgate Bar

Beim Walmgate Bar handelt es sich um das älteste erhaltene Stadttor von York, das ein bemerkenswertes Beispiel mittelalterlicher Militärarchitektur ist. Als einziges der Stadttore von York enthält es noch sein ursprüngliches Verteidigungswerk sowie seine Holztüren aus dem 15. Jahrhundert. Das Torhaus selbst wurde im 12. Jahrhundert errichtet, im Laufe der Jahrhunderte mehrfach verändert und spielte während des englischen Bürgerkrieges eine wichtige Rolle. Im Inneren gibt es eine Ausstellung zu sehen und vom Tor aus hat man einen herrlichen Blick.

Adresse: Walmgate Bar, Foss Islands Road, York YO1 9UB

  

York City Art Gallery

Die York City Art Gallery ist ein bedeutendes Kunstmuseum, das eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken aus dem 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart präsentiert. Dazu zählen umfangreiche Sammlungen britischer Keramik und europäischer Malerei.

Adresse: York City Art Gallery, Exhibition Square, York YO1 7EW

https://www.yorkartgallery.org.uk/

  

Monk Bar Museum

Das Monk Bar Museum befindet sich in einem der vier Haupttore der historischen Stadtmauer, dem Monk Bar. Das Museum widmet sich einem der wohl umstrittensten Könige der englischen Geschichte, Richard III., über den auch Wilhelm Shakespeare schrieb. Unter anderem soll er für das Verschwinden, gar für den Tod seiner beiden Neffen verantwortlich gewesen sein, doch bewiesen wurde das nie. Das Museum präsentiert jedenfalls eine faszinierende Ausstellung über das Leben und die Zeiten von Richard III., seine Verbindungen zu York und die Rolle der Stadt während der Rosenkriege.

Adresse: Monk Bar Museum, 129 Monkgate, York YO31 7PD

  

York Dungeon

Der York Dungeon führt dich auf eine 75-minütige Reise durch 2.000 Jahre voll gruseliger Geschichten, die direkt aus der Gegend von und um York stammen. In Nachstellungen werden während des Rundgangs berüchtigte Figuren aus Yorks Vergangenheit zum Leben zu erweckt, darunter der römische Kaiser Konstantin, die Wikinger und berüchtigte Figuren wie Guy Fawkes und der berüchtigte Straßenräuber Dick Turpin.

Adresse: York Dungeon, 12 Clifford Street, York YO1 9RD

https://www.thedungeons.com/york/

  

York Minster

Das York Minster in York ist eine der größten und beeindruckendsten gotischen Kathedralen Nordeuropas, genau genommen die zweitgrößte gotische Kathedrale Europas. Nur der Kölner Dom ist noch größer. Ganze 250 Jahre dauerte ihr Bau. Die Kathedrale von York ist der Sitz des Erzbischofs von York. Besonders beeindruckend sind die großen Buntglasfenster, die aus dem Mittelalter stammen und zu den größten weltweit gehören. Außerdem gibt es eine unterirdische Schatzkammer zu besichtigen.

Adresse: York Minster, Deangate, York YO1 7HH

https://yorkminster.org/

  

York Maze

Das York Maze ist ein Irrgarten, der aus Maispflanzen besteht – und ist damit natürlich saisonabhängig zu besichtigen. Bist du zur richtigen Zeit in York, so ist das York Maze ein riesiger Spaß, denn wer kann schon durch ein Labyrinth aus Maispflanzen den Weg hinein und wieder aus dem Irrgarten hinaus finden. Jedes Jahr gibt es ein neues Thema und ein neues Design. Außerdem gibt es interaktive Spiele, Abenteuerspielplätze und Live-Shows – also toll gerade für alle, die mit Kindern reisen.

Adresse: York Maze, York YO19 5LT

  

Yorkshire Museum und St. Mary’s Abbey

Das Yorkshire Museum befindet sich in den idyllischen Museum Gardens und bietet Ausstellungen rund um die Geschichte und die Naturkunde von Yorkshire. Die Sammlung reicht von prähistorischen Exponaten und Fossilien über die Zeit der Römer bis in die Moderne. Beeindruckend ist die Naturkundesammlung aus viktorianischer Zeit, aber auch die römischen Mosaike, die in Yorkshire gefunden wurden.

Die St. Mary's Abbey, die sich ebenfalls in den Museum Gardens befindet, ist die malerische Ruine eines ehemaligen Benediktinerklosters, das einst zu den reichsten und mächtigsten Klöstern in Nordengland zählte. Die Abtei wurde im 11. Jahrhundert gegründet.

Adresse: Yorkshire Museum und St. Mary’s Abbey, Museum Gardens, Museum Street, York YO1 7FR


STADTFÜHRUNGEN UND EINTRITTSKARTEN FÜR AKTIVITÄTEN IN YORK

Über Get Your Guide werden eine ganze Reihe an Aktivitäten, Stadtführungen und Eintrittskarten angeboten. Es ratsam, sie so zeitig wie möglich zu reservieren, denn die Nachfrage ist meist sehr groß. Je nach Tour ist es möglich, zunächst erst einmal zu reservieren und später zu bezahlen und oft kannst du auch bis zu einem bestimmten Termin vor Beginn noch stornieren. Dazu findest du Angaben bei Get Your Guide direkt zu der jeweiligen Tour. 

 

 

Powered by GetYourGuide

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von York
Am Ufer des Flusses Ouse in York

SEHENSWÜRDIGKEITEN IN DER UMGEBUNG VON YORK

Askham Bog Nature Reserve

Askham Bog ist ein Naturschutzgebiet, das südlich von York gelegen. Es steht unter der Verwaltung des Yorkshire Wildlife Trust und ist eine der letzten verbliebenen Kalkmoorlandschaften in der Region. Wanderwege führen durch das Gebiet, das auch ein beliebtes Ziel für Vogelbeobachtungen und für Naturliebhaber generell ist.

Adresse: Askham Bog Nature Reserve, Askham Bryan, York YO23 3QX

https://www.ywt.org.uk/nature-reserves/askham-bog-nature-reserve

  

Bishopthorpe Palace, Sitz des Archbishop of York

Bishopthorpe Palace ist die offizielle Residenz des Erzbischofs von York. Es befindet sich ganz in der Nähe von York, direkt am Ufer des Flusses Ouse. Die Ursprünge des geschichtsträchtigen Gebäudes reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück, wobei die meisten und bedeutendsten der über die Jahrhunderte erfolgten Umbauten im 18. Jahrhundert vorgenommen wurden. Es empfiehlt sich, vor einem Besuch die Öffnungszeiten des Bishopthorpe Palace auf dessen eigener Webseite nachzulesen, da er nicht durchgehend für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Adresse: Bishopthorpe Palace, Palace Flats, Bishopthorpe, York YO23 2GE

https://www.archbishopofyork.org/archbishop-york/about-bishopthorpe-palace

  

Heslington Hall

Heslington Hall ist ein imposantes Gebäude, das im 16. Jahrhundert in der Tudor-Zeit erbaut wurde und sich in Heslington, einem Vorort von York, befindet. Heute ist es Teil des Campus der University of York und deshalb der Öffentlichkeit bis auf wenige Ausnahmen meist nicht zugänglich. Was es jedoch zu einem beliebtem Ausflugsziel macht, sind die wunderschönen Gärten und künstlichen Seen, von denen es umgeben ist, die es zu einem idealen Ort für Spaziergänge machen.

  

Holgate Windmill

Die Holgate Windmill ist eine Turmwindmühle aus dem frühen 18. Jahrhundert, die sich in einem Vorort von York namens Holgate befindet. Sie ist eine der letzten verbliebenen funktionstüchtigen Windmühlen in der Region. Sie wird von einem engagierten Team von Freiwilligen betrieben, die regelmäßig Führungen und Vorführungen anbieten, sodass du bei einem Besuch etwas über die Mechanik der Mühle erfahren kannst, den Mahlprozess in Aktion siehst und sogar frisch gemahlenes Mehl kaufen kannst.

Adresse: Holgate Windmill, Windmill Rise, Holgate, York YO26 4TX

https://www.holgatewindmill.org/

  

Leeds

Die größte Stadt der Region ist Leeds, das sich gerade mal 40 km von York entfernt befindet und in einer halben Stunde von York aus zu erreichen ist. Leeds hat unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu bieten. Bei den England Notes gibt es einen separaten Beitrag zu den Sehenswürdigkeiten in Leeds.

  

Strays of York

Die Strays of York sind vier weitläufige Grünflächen, die um das historische Stadtzentrum von York verteilt sind. Sie heißen Micklegate Stray, Bootham Stray, Monk Stray und Walmgate Stray

Ursprünglich wurden sie als gemeinschaftliche Weideflächen genutzt und sind heute beliebte Orte für Spaziergänge, Joggen, Picknicks und verschiedene sportliche Aktivitäten. Sie sind eine kleine Oase vor allem für die Einwohner von York.

  

Whitby

Die Geschichte der malerischen Küstenstadt Whitby ist eng mit der Abtei von Whitby verbunden, deren Ruinen auf einem Hügel über der Stadt thronen und Bram Stokers "Dracula" inspirierten. Enge, gewundene Gassen führen durch das historische Städtchen, und sind von Boutiquen, traditionellen Pubs und Fischrestaurants gesäumt. Der Hafen von Whitby, der noch immer aktiv für die Fischerei genutzt wird, ist ein beliebtes Reiseziel in Whitby. Dem berühmten Seefahrer und Entdecker James Cook ist in Whitby ein Museum gewidmet. Und nicht zuletzt locken auch die herrlichen Strände in Whitby die Besucher an.

  

In einem separaten Beitrag findest du weitere Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in der Grafschaft Yorkshire. Darunter zählen auch die Nationalparks in Yorkshire, der Yorkshire Dales Nationalpark, der North York Moors Nationalpark und er Peak District Nationalpark.


AUSFLÜGE UND TAGESTOUREN IN DIE UMGEBUNG VON YORK:

Auch in die Umgebung von York, nach Yorkshire, kannst du über Get Your Guide eine ganze Menge an Aktivitäten und Ausflügen buchen. Eine Auswahl findest du hier:

 

 

Powered by GetYourGuide

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für York: Geschichte von York

GESCHICHTE VON YORK

York wurde im Jahre 71 n. Chr. als Legionslager von den Römern gegründet. Sie gaben ihm den Namen Eboracum. Strategisch günstig am Fluss Ouse gelegen, diente es als Basis für die Versorgung der römischen Legionen und als Stützpunkt für die Feldzüge in den Norden. Noch heute befinden sich unter dem Minster von York Ruinen aus römischer Zeit und es gibt an vielen Stellen der Stadt Überreste aus der Zeit der Römer zu entdecken. So sind direkt unter dem heutigen Roman Bath Pub die Überreste eines römischen Bades erhalten und auch die Überreste eines römischen Tempels sind in York zu sehen. Die Römer jedenfalls ernannten Eboracum zur Hauptstadt ihrer Provinz Britannia Inferior. Unter Kaiser Hadrian wurde der berühmte, nach ihm benannte Hadrianswall ganz im Norden Englands erbaut – ein Bollwerk in der Verteidigung der römischen Provinz gegen den Norden, das heutige Schottland. Zu Zeiten der Römer wurde York sogar zu einer Kaiserresidenz, denn im Jahr 306 n. Chr. wurde Konstantin der Große in York zum Kaiser Römischen Reiches gekrönt, nachdem sein Vater Constantius Chlorus in der Stadt verstorben war. In Erinnerung an Konstantin den Großen wurde eine Statue von ihm vor der Kathedrale von York errichtet.

 

Nachdem die Römer um 440 n. Chr. Britannien verließen, lebten zunächst wieder die Briten in der Stadt. York wurde zur Hauptstadt des Königreiches Ebrauc. Im fünften Jahrhundert wurde York schließlich von den Angelsachsen erobert und wurde Hauptstadt des angelsächsischen Königreiches Deira.

 

Doch bereits 866 n. Chr. erreichten die ersten Wikinger York und sie begannen ab 876 n. Chr. dauerhaft in York zu siedeln. Es begann eine Zeit, die prägend für die Geschichte der Stadt war. Die Wikinger ernannten die Stadt zur Hauptstadt des von ihnen gegründeten Königreiches Jorvik und gaben der Stadt den gleichen Namen. Sie herrschten nun bis 954 n. Chr. über den Norden Englands. In dem Jahr jedoch wurden sie von den Angelsachsen, mit denen sie über Jahrhunderte kriegerische Auseinandersetzungen ausgefochten hatten, endgültig aus England vertrieben.

 

Im Jahr 1066 änderte sich erneut das Blatt. Der aus der Normandie stammende Wilhelm der Eroberer eroberte England, zunächst den Süden des Landes. Doch bald schon richtete er sein Augenmerk auf den Norden, mit verheerenden Folgen für die Menschen, die sich seiner Herrschaft über das Land widersetzten. Wilhelm der Eroberer zeigte sich gnadenlos und schlug die Rebellion im Norden des Landes nieder. Dies traf auch York und die Stadt wurde von ihm, so wie weite Teile Nordenglands, komplett verwüstet.

 

Doch York rappelte sich wieder auf. Das mittelalterliche York entwickelte sich mit seiner strategisch hervorragenden Lage an den Flüssen Ouse und Foss zu einem wichtigen Handelszentrum des Nordens, wurde zum Bischofssitz und erhielt unter Heinrich I. offiziell Stadtrechte. Es war vor allem der Export von Getreide wie Weizen sowie der Handel mit Wolle, der York Reichtum einbrachte. So entwickelte sich York zu einem Zentrum für die Herstellung der Wolle.

 

Als unter dem Tudorkönig Heinrich VIII. das Land eine Wende hin zum protestantischen Glauben machte und der König auch in York die katholischen Kirchen und Klöster auflösen ließ, bedeutete dies zunächst, wie für viele andere Gegenden im Land, einen herben Rückschlag für die Stadt. Doch kurz darauf kam es zu einer bedeutenden Entwicklung, denn Heinrich VIII. wählte die St. Mary’s Abbey in York als religiöse Basis im Norden. Die Abtei wurde zum Sitz seines neu gegründeten Council of the North in York. Damit wurde die Stadt York zu einer der wichtigsten Städte im Norden des Landes.

 

Im 17. Jahrhundert wurde auch York in die Wirren des Englischen Bürgerkrieges hineingezogen. Für ein halbes Jahr wurde die Stadt Zufluchtsort des englischen Königs Karl I. und musste mehreren Belagerungen der Parlamentstruppen standhalten, denen sich York schließlich ergeben musste.

 

Im 19. Jahrhundert dann brachte der Bau der Eisenbahnlinien wie überall im Land auch für York massive Veränderungen. Die Stadt wurde zu einem zentralen Knotenpunkt für Verbindungen im Norden. Menschen konnten nun viel einfacher reisen und Güter besser und schneller transportiert werden. Diese Entwicklung zog auch Unternehmen in die Stadt. Die Gründung von Rowntree fiel in jene Zeit, ebenso wie die von Terry’s, einem weiteren Süßwarenhersteller. Die Toffees von Rowntree sind bis heute legendär und das Unternehmen ist unwiederbringlich mit York verbunden. Heute ist York auch Universitätsstadt. Die Universität von York ist eine noch recht junge Universität, die im Jahr 1963 gegründet wurde.

 

Das moderne York ist vor allem für die Tourismusindustrie wichtig. Kein Wunder, die Stadt hat ein einzigartiges Flair und bietet so viel an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Jedes Jahr zieht es unzählige Touristen nach York. York gehört zu den Städten Europas, in denen es angeblich unglaublich viel spukt. Und so ist es kein Wunder, dass es so viele gruselige Geschichten zu erzählen gibt und Geistertouren sich unter den Besuchern von York einer enormen Beliebtheit erfreuen. 


Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für York: Lage, Geografie und beste Reisezeit für York

LAGE, GEOGRAFIE UND BESTE REISEZEIT FÜR YORK

York befindet sich im Nordosten Englands, in der Grafschaft North Yorkshire, und ist eine der historisch bedeutendsten Städte des Vereinigten Königreichs. Die Stadt ist umgeben von den Yorkshire Dales und den North York Moors und durch das Stadtzentrum von York fließt der Ouse, in den in York der Fluss Fosse mündet.

 

Yorks Lage an wichtigen Eisenbahnlinien und Autobahnen macht es relativ einfach, die Stadt von größeren Städten wie London, Leeds und Manchester aus zu erreichen.

 

York befindet sich in einem Tal, das als sehr fruchtbar gilt und als Vale of York bezeichnet wird und an das im Norden die North York Moors und im Osten die Yorkshire Wolds grenzen. Westlich grenzt York direkt an die Pennines, ein Mittelgebirge, das sich über ein Gebiet südlich der Grenze zu Schottland bis in den Peak District erstreckt.

 

Informationen zur besten Reisezeit findest du auch im separaten Beitrag zu den Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Yorkshire. Tatsächlich reichen die Temperaturen in York von im Sommer durchschnittlich 22 °C bis hin zu 30 °C - in den besonders heißen Sommern - bis zu durchschnittlichen Temperaturen von 7 °C im Winter. Sollte es also doch einmal schneien, dann bleibt der Schnee meist nicht liegen.


Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für York: Anreise nach York mit Zug, Bus und Bahn, Flughäfen für York

ANREISE NACH YORK

FLUGHAFEN FÜR DIE ANREISE NACH YORK

Die nächstgroßen Flughäfen für York sind Manchester Airport, Liverpool Airport und Birmingham Airport.

  

Mit dem TransPennine Express, der von Manchester Airport aus fährt, ist man in weniger als zwei Stunden in York. Auch vom Liverpool Airport gibt es eine Verbindung des TransPennine Express in Richtung York, mit dem man circa 2:15 Stunden unterwegs ist.

 

Wer nach London fliegt und von dort aus mit dem Zug nach York fährt, für den gibt es auch zahlreiche Verbindungen. So kann man beispielsweise von Londoner Bahnhof Kings Cross aus weiter in den Norden fahren, aber auch direkt vom Flughafen Stansted.

 

Weitere Informationen findest du auf den Seiten der Flughäfen unter:

Manchester Airport: https://www.manchesterairport.co.uk/

Liverpool John Lennon Airport: https://www.liverpoolairport.com/

Birmingham Airport: https://www.birminghamairport.co.uk/

Leeds Bradford International Airport: https://www.leedsbradfordairport.co.uk/

  

Falls du noch weitere Informationen rund um das Thema Flugbuchungen suchen solltest, so findest du bei den England Notes einen separaten Beitrag zu dem Thema unter: Flüge nach England buchen – Tipps und Ratschläge.

ANREISE NACH YORK MIT DEM ZUG

York ist ein Knotenpunkt für Zugverbindungen zwischen dem Norden und dem Süden sowie auch in den Westen von Großbritannien. Die Stadt ist an die Zugstrecken des TransPennine Express angebunden, einer ICE-Verbindung. Auch von London Kings Cross aus erreicht man York in etwas weniger als zwei Stunden direkt über Peterborough und Doncaster. Vom Bahnhof Manchester Piccadilly ist man mit dem TransPennine Express in ca. 1:45 Stunde in York und von Birmingham aus in etwas über zwei Stunden.

 

Wissenswert für alle, die noch weiter nördlich reisen wollen: York befindet sich auf der East Coast Main Line, der Verbindung von London in das schottische Edinburgh. Weitere Informationen zu Zugreisen wie Fahrpläne und Preise findest du unter folgenden Links: https://www.nationalrail.co.uk/ oder https://www.thetrainline.com/de.

ANREISE NACH YORK MIT DEM BUS

Genau wie für die Bahnstrecken, so gibt es auch zahlreiche Busverbindungen nach York. Mit dem Bus bist du nach York deutlich länger unterwegs als mit dem Zug. Es fahren jedoch Busse von größeren Städten nach York, natürlich auch von London aus oder von den Flughäfen wie London Heathrow oder London Stansted.

 

Weitere Informationen findest du auf der Webseite von National Express unter: https://www.nationalexpress.com/de.

 

Auch für Busreisen von York aus, die zu Reisezielen innerhalb von Yorkshire gehen, gibt es zahlreiche lokale Reisemöglichkeiten, beispielsweise mit den Coastliner Bussen. Fahrpläne und weitere Informationen findest du unter: https://www.transdevbus.co.uk/york/.

 

Einen separaten Beitrag mit vielen Informationen zu Busreisen in England gibt es bei den England Notes unter: Mit dem Bus durch England reisen – Tipps und Tricks.

ANREISE NACH YORK MIT DEM AUTO

Im separaten Beitrag Mit dem Mietauto durch England reisen findest du bei den England Notes Tipps zum Reisen mit dem Auto durch England. Außerdem gibt es einen Beitrag mit Tipps darüber, was du zum Linksverkehr in England wissen musst.

 

York erreichst du beispielsweise von London über die A1 aus in etwas unter vier Stunden. Von Liverpool aus bist du über die M62 in circa 2:20 Stunden in York, von Manchester aus in circa 1:50 Stunde und von Birmingham aus über Autobahn M1 in 2:50 Stunden.

 

Das nahe gelegene Hull direkt in südöstlicher Richtung von York erreichst du in etwa einer Stunde, Scarborough oder Whitby in nordöstlicher Richtung ebenfalls.

Um von York nach Leeds, der größten Stadt von Yorkshire, die in südwestlicher Richtung liegt, zu fahren, bist du in circa 50 Minuten vor Ort.

Hast du Anmerkungen, Kommentare oder Fragen? Dann hinterlass hier gern deine Nachricht:

Kommentare: 0


Reiseblogs.de Banner

Hinweis zu Affiliate Links:

Bei den England Notes werden Affiliate Links verwendet, z.B. von Amazon, Booking.com, Get Your Guide, Momondo, Europcar und Globetrotter. Wenn du auf diese Links klickst und dort etwas kaufst, entstehen für dich keinerlei zusätzliche Kosten. Der Preis ist identisch mit dem, den du erhalten würdest, wenn du direkt auf die Webseite des Anbieters gegangen wärst. Als Betreiberin der England Notes erhalte ich so jedoch eine kleine Provision für die Vermittlung. Dadurch kann diese Webseite weiter betrieben werden. Aber keine Sorge: Ich empfehle nur Anbieter und Artikel, die ich selbst verwende, die mir gefallen und von denen ich überzeugt bin.