SEHENSWÜRDIGKEITEN UND REISETIPPS FÜR LEEDS CASTLE

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Leeds Castle gilt als eines der schönsten und gleichzeitig romantischsten Schlösser ganz Englands. Es wurde auf zwei Inseln erbaut und ist von einem wunderschönen riesigen Park umgeben. Die gesamte Anlage um das Schloss herum ist so groß, dass man problemlos einen ganzen Tag hier verbringen kann.

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für Leeds Castle: Die Geschichte von Leeds Castle
Blick auf Leeds Castle

SEHENSWÜRDIGKEITEN VON LEEDS CASTLE: EIN KURZER AUSFLUG IN DIE GESCHICHTE DES SCHLOSSES

Die Ursprünge von Leeds Castle gehen bis in die Zeit der Angelsachsen zurück, nämlich ins Jahr 857, als sie an diesem Ort eine Residenz erbauten. Die Normannen, die 1066 England eroberten, errichteten dann an dieser Stelle zum ersten Mal eine Burg aus Stein. In den nächsten Jahrhunderten bauten die Normannen die Burg aus und sie wurde zu einer königlichen Residenz, als im Jahr 1278 Edward I. als erster Herrscher des Landes eine Zeit lang in der Burg mit seiner Ehefrau Eleanor von Kastilien sein Lager aufschlug, da er das Schloss für sie kaufte.

 

Unter seinem Nachfolger Edward II. ging das Schloss vorübergehend an einen anderen Eigentümer, gelangte jedoch kurz darauf wieder in die Hände des englischen Königs. Kein Wunder, hatte doch der Eigentümer des Schlosses mit Hilfe von Pfeil und Bogen der englischen Königin Isabella den Zutritt zum Schloss verwehrt. Wie man sich vorstellen kann, war der König darüber alles andere als begeistert. Leeds Castle blieb also in der Hand von Isabella. Damit setzte sich eine Tradition fort, die das Schloss zumindest zeitweise zur Heimstätte so mancher englischen Königin machte, unter ihnen auch Katharina von Aragon, der ersten der sechs Frauen von Heinrich VIII. Die Tochter von Heinrich VIII., Elizabeth I., wurde in den turbulenten Jahren der Herrschaft ihrer Schwester Mary Tudor zeitweise im Schloss gefangen gehalten, bevor sie dann selbst das Zepter im Land übernahm. Selbst heute noch wird Leeds Castle gern „Castle of the Queens“ genannt.

  

Mitte des 16. Jahrhunderts wechselte Leeds Castle aus dem Besitz der englischen Krone in den Besitz verschiedener englischer Adelsfamilien, darunter den Culpepers, den Fairfax und der Familie Wykeham Martin. In dieser Zeit war das Schloss nicht nur Wohnsitz, sondern diente zeitweise sogar als Gefängnis oder beherbergte Soldaten.

 

Im Jahr 1926 brach dann wiederum eine neue Zeit in der Geschichte des Schlosses an, als es von Lady Baillie erworben wurde. Sie war eine reiche Erbin, die es sich zu ihrer Aufgabe machte, Leeds Castle instand zu halten. Sie ließ das Schloss umgestalten und sammelte darin Antiquitäten und Kunstwerke sowie Vögel in den Volieren im Garten. Sie gründete auch einen Trust, der 1974 die Verwaltung des Schlosses übernahm. Bis heute sorgt er dafür, dass das Schloss für die Öffentlichkeit erhalten und zugänglich bleibt. Mittlerweile ist es eines der beliebtesten Ausflugsziele in ganz England.

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für Leeds Castle: Attraktionen in Leeds Castle heute

SEHENSWÜRDIGKEITEN VON LEEDS CASTLE: ATTRAKTIONEN IN LEEDS CASTLE HEUTE

Leeds Castle ist ein Wasserschloss, denn es liegt inmitten eines Sees und wurde auf zwei Inseln erbaut. Das Schloss ist von einem mediterranen Garten und einem wunderschönen, typisch englischen Landschaftspark umgeben. Zahlreiche Spazierwege laden zum Spazierengehen, zum Sonnenbaden und zum Picknick ein. Auf dem Gelände von Leeds Castle gibt es einen riesigen Irrgarten, an dessen Ende man über eine kleine Grotte wieder aus dem Irrgarten heraus gelangt. Das ganze Jahr über werden Veranstaltungen für die Besucher des Schlosses angeboten. Wer mag, kann sogar auf dem Gelände in einem der Bed & Breakfasts des Stable Courtyards übernachten.

 

Bekannt ist auch eine etwas außergewöhnliche Ausstellung von Hundehalsbändern, eine Sammlung, die auf die letzte Besitzerin des Schlosses Lady Baillie zurückgeht, ebenso wie die beinahe täglich stattfindenden Vorführungen von Falken.

Im Torhaus gibt es eine Ausstellung rund um die ereignisreiche Geschichte des Schlosses. Und natürlich kann man das Schloss besichtigen, sich die einzelnen Zimmer anschauen und hinab ins Gewölbe steigen.

Besonders für Kinder ist eine Fahrt mit dem kleinen Zug „Elsie The Castle Train“ interessant. Des Weiteren werden Bootsfahrten über den See um das Schloss herum angeboten.

Außerdem gibt es regelmäßige Veranstaltungen wie Konzerte im und auf dem Gelände von Leeds Castle.

Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für Leeds Castle: Elsie The Castle Train
Elsie The Castle Train

SEHENSWÜRDIGKEITEN UND REISETIPPS FÜR LEEDS CASTLE

Adresse: Leeds Castle, Maidstone Kent ME17 1RG

 

Wie man an der Adresse sieht, darf man Leeds Castle nicht mit der Stadt Leeds verwechseln, die sich in Nordengland befindet. Leeds Castle befindet sich in der Nähe des kleinen Dörfchens Leeds, ungefähr 6,5 Kilometer von Maidstone entfernt in der südenglischen Grafschaft Kent.

 

Informationen zum Schloss findest du unter:

www.leeds-castle.com

 

Eine interaktive Karte mit den einzelnen Attraktionen der Anlage um das Schloss findest du auf der gleichen Webseite unter:

https://leeds-castle.com/Visit/Interactive+Map

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

REISETIPPS FÜR LEEDS CASTLE: MIT DEM ZUG NACH LEEDS CASTLE REISEN

Die Anreise mit dem Zug erfolgt bis nach Bearsted und von dort gibt es Shuttlebusse zum Schloss. Wer von London aus anreist nimmt den Zug von London Victoria und kommt in 1:10 Stunden in Bearsted an.

 

Informationen und Tickets im Voraus erhältst du unter:

www.nationalrail.co.uk.

 

 

Bei den England Notes findest du hier Informationen und Reisetipps zu Zugreisen in England.

REISETIPPS FÜR LEEDS CASTLE: MIT DEM BUS NACH LEEDS CASTLE REISEN

Eine direkte Busverbindung von London nach Leeds Castle gibt es nicht. Der nächstliegende Ort, den National Express anfährt, ist Maidstone, weshalb eine Zugverbindung vorzuziehen wäre. Alternativ kannst du von London aus auch einen Tagesausflug nach Leeds Castle buchen, z.B. über GetYourGuide.

 

Fahrkarten und Informationen findest du direkt bei National Express unter www.nationalexpress.com.

 

Bei den England Notes findest du hier Informationen und Reisetipps zu Busreisen in England.

REISETIPPS FÜR LEEDS CASTLE: MIT DEM AUTO NACH LEEDS CASTLE REISEN

Leeds Castle erreichst du von einigen der größeren Orte in Kent und von London wie folgt:

London – Leeds Castle: 70 km nach ca. 1:20 Stunde über die M2 und A2

Canterbury – Leeds Castle: 35 km nach ca. 40 Min. über A20 und A252

Maidstone – Leeds Castle: 9,5 km nach 15 Min. über A20

Dover – Leeds Castle: 60 km nach 45 Min. über M20.

 

Bei den England Notes findest du hier darüber, um mit dem Mietauto durch England zu reisen. Tipps was du zum Linksverkehr in England wissen musst findest du ebenfalls.  

Kommentare: 0