KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN UND ATTRAKTIONEN IN LONDON

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Ganz ehrlich: London ist eine wahnsinnig aufregende Stadt, aber auch mächtig teuer und man wird, wenn man seinen Urlaub in London verbringt, einfach eine ganze Menge Geld los. Deshalb lohnt es sich zu wissen, was man in London quasi gratis machen kann, was die kostenlosen Attraktionen der Stadt sind, welche Sehenswürdigkeiten man auch umsonst oder zu einem günstigeren Preis sehen kann und wie man sonst auf Reisen in London Geld sparen kann.

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London
Big Ben und Houses of Parliament

Mit einer Stadt kann man ja ohnehin am besten auf Tuchfühlung gehen, indem man durch die Straßen spaziert und die Gegend, die Stadtviertel und das Zentrum per pedes erkundet. Das trifft natürlich auch auf London zu. So ist es ohnehin ein schönes Gefühl, die Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der britischen Hauptstadt anzupeilen und auch mal auf einem Platz, vor einem Gebäude, in einem Londoner Park zu verweilen, um die Gegend, die Gebäude, die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen, um die Leute um sich herum zu beobachten, den Trubel der Stadt gedanklich mitzunehmen. So kommst du meist mit einem viel besseren Gefühl für die Stadt nach Hause, als wenn du von einer Attraktion zur nächsten, von einem Museum ins nächste gehetzt wärst.

 

Aufgrund des riesigen kulturellen Angebots in London ist es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass dir genau das passiert. Denn schließlich möchte jeder so viel wie möglich im Urlaub für sich mitnehmen und erleben. Daher lohnt es sich, vor dem Urlaubsbeginn ein wenig zu planen und zu überlegen, was du wirklich sehen und welche Museen du wirklich besuchen möchtest, ob du wirklich in alle Attraktionen hinein musst. Die Dauerausstellungen vieler Museen und Galerien in London sind ohnehin meist kostenlos und manche von ihnen sind auch an einigen Wochentagen länger geöffnet oder es gibt zusätzlich kostenlose Veranstaltungen, Vorträge oder Führungen, an denen man kostenlos oder gegen ein kleines Entgelt teilnehmen kann. Mit dem London Pass kannst du auch Geld sparen, abhängig davon, welche Museen du genau besuchen möchtest. Dafür lohnt es sich, die Preise der Attraktionen und Museen, die man sich anschauen möchte, genau durchzurechnen. Zu den Museen gibt es gleich noch mehr Informationen.

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London: kostenlose und gratis Veranstaltungen, Rundgänge und Führungen in London
Oxford Street

Wie wäre es zunächst beispielsweise mit einem Spaziergang zu den bekanntesten Attraktionen in der Innenstadt? Zu den großen berühmten Straßen, welche die großen Plätze im Zentrum miteinander verbinden? Zu den riesigen Parks, die einfach auch für viele Londoner die Orte sind, wo sie sich vom Alltag und dem Trubel der Großstadt erholen? So gibt es zahlreiche Strecken durch London, die du dir auf dem Stadtplan einfach „abstecken“ kannst. Ein herrlicher Spaziergang führt beispielsweise am Ufer der Themse entlang. Besonders von der Südseite hast du einen fantastischen Blick hinüber auf die anderen Seite des Flusses und kannst Londons Skyline bewundern, siehst die Kuppel der St. Pauls Kathedrale, das imposante Parlamentsgebäudes und Big Ben. Vom nördlichen Themseufer hast du wiederum einen tollen Ausblick auf das London Eye, das Riesenrad, das inzwischen ein Wahrzeichen der Stadt geworden ist. Läufst du in Richtung Osten weiter am Themseufer entlang, so gelangst du zur Tower Bridge und dem Tower auf der Nordseite und kannst in Richtung Osten zu den vielen tollen modernen Gebäuden blicken, die in den letzten Jahrzehnten das Bild des Londoner Ostens so sehr verändert haben. Eine der größten Attraktionen in London ist ohnehin kostenlos: Täglich um 11:30 Uhr findet Changing of the Guards, die Wachablösung, vor dem Buckingham Palace, dem Sitz der englischen Monarchie, statt.

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London: kostenlos berühmte Plätze und Straßen in London besichtigen
Oxford Circus

KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN LONDON: BERÜHMTE PLÄTZE IM STADTZENTRUM

Möchtest du bei einem Spaziergang die großen Plätze im Londoner Zentrum miteinander verbinden? So könntest du mit dem Trafalgar Square beginnen, an dessen Nordseite die National Gallery thront und an dessen südlicher Seite Nelsons Column steht, die riesige säulenartige Statue, die dem berühmten Seefahrer Admiral Horatio Nelson gewidmet ist. In südlicher Richtung geht es weiter zur Themse und vorbei an No. 10 Downing Street, dem Sitz des britischen Premierministers.

 

Doch lass uns bei den großen Plätzen im Londoner Stadtzentrum bleiben. Ein weiterer dieser Plätze, nicht weit entfernt vom Trafalgar Square, ist der Leicester Square. Hier sprudelt das Leben nur so, Straßenkünstler treten auf, abends finden öfters Filmpremieren statt und direkt hinter dem Leicester Square beginnt schon Chinatown. Vom Leicester Square aus ist es nur einen Katzensprung zum Piccadilly Circus. Das ist der berühmte Platz direkt im Zentrum von London, an dem die Gebäude mit den flimmernden Werbeflächen stehen, die man in Reisebroschüren, in Filmen und im Fernsehen immer wieder sieht. Setz dich einfach mal auf die Stufen des Eros Brunnen, sofern du dort ein freies Plätzchen ergattern kannst, und beobachtete den Menschenstrom, die vorbeifahrenden Autos, lausche dem Treiben, den Geräuschen.

 

Wieder ein wenig in nördlicher Richtung, vom Piccadilly Circus über die Regent Street mit ihren schicken Geschäften, großen Hotels und der imposanten Architektur der Gebäude, die die Straße säumen, liegt Oxford Circus. An dieser Stelle treffen mehrere Straßen aufeinander und die Menschenmassen strömen über die Straßen dieses Knotenpunktes, um in den umliegenden Straßen ihre Einkäufe zu erledigen.

Ganz anders geht es im mondänen Viertel Bloomsbury zu. In der Gegend ist es um einiges ruhiger, auch wenn in Bloomsbury ebenfalls der Verkehr durch die Straßen führt. Aber durch die Seitenstraßen mit kleinen Geschäften und Cafés und Pubs lässt es sich gut spazieren. Außerdem ist in der Great Russell Street das British Museum beheimatet. Nicht weit ist es auch zur Charing Cross Road mit den vielen antiquarischen Buchhandlungen, für die diese Gegend bekannt ist und du bist im Grunde genommen damit auch schon direkt in Londons West End mit den vielen Londoner Theatern, die jeden Abend, aber auch schon zur Matinee tausende Besucher anlocken.

 

Ein weiterer zentraler Platz im Zentrum, gar nicht weit entfernt vom Londoner West End, sind die Markthallen von Covent Garden. An den Ständen und in den Straßen rund um die Markthallen kann man viel Zeit verbringen. In und vor den Markthallen treten fast immer Straßenkünstler auf, denen man zuschauen kann.

In den Markthallen spielen im Erdgeschoß öfters Musiker klassische Musik, während die Besucher in den Cafés eine Pause machen. Um die Ecke von den Markthallen befinden sich auch das London Transport Museum und das London Film Museum, deren Besuch jedoch nicht kostenlos ist.

Ein ganz anderes Flair bekommst du wiederum im exklusiven Viertel Knightsbridge, in dem sich auch das Londoner Kaufhaus Harrods befindet, das man sich unbedingt einmal anschauen muss, sowie in Chelsea, in denen elegante Häuser an kleine Straßen grenzen und die mit ihrer viktorianischen Architektur ein ganz eigenes Flair versprühen. South Kensington, das gleich an die beiden Viertel grenzt punktet vor allem mit seinen großen Museen sowie mit kleinen Cafés und mehreren französischen Einrichtungen, gar einem französischen Buchladen. Mit Anwohnern aus aller Herren Länder ist es ein wahres Musterbeispiel für weltoffenes Leben. Mehr erfährst du bei den England Notes in dem separaten Beitrag Die beliebtesten Museen in Londons South Kensington.

 

In den Stadtvierteln an sich gibt es ebenfalls unglaublich viel zu entdecken. Bei den Touristen ganz besonders beliebt sind Camden Town mit den Flohmärkten und einem ganz alternativen Flair und dem Regents Canal, der sich durch das Viertel zieht. Weitere ganz beliebte Stadtviertel sind Islington, Hampstead, Little Venice, Notting Hill und Greenwich, durch das, neben vielen anderen Attraktionen, der Nullmeridian verläuft. Die Liste ließe sich, je nach Interesse und Attraktionen, noch endlos fortsetzen.

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London: London günstig mit dem Doppelstockbus des ÖPNV entdecken
Regent Street

KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN LONDON: MIT DEM DOPPELSTOCKBUS DES ÖPNV DIE STADT ENTDECKEN

Wer mit dem Doppelstockbus fährt, sieht weitaus mehr als mit bei einer Fahrt mit der U-Bahn. Schau einfach, welche Buslinien an den Sehenswürdigkeiten vorbeifahren, die du gern sehen möchtest. Hast du eine Tageskarte dann kannst du dir so einfach auf eigene Faust im Stil der „Hop-on-Hop-off“-Busfahrten die Sehenswürdigkeiten anschauen.  Den Berufsverkehr solltest du dabei jedoch vermeiden, denn zu der Zeit sind die Busse voll. Direkt für Touristen gibt es Tageskarten, die ab 10 Uhr gültig und dementsprechend auch günstiger sind. Noch günstiger und ungemein praktisch ist jedoch die ganz normale U-Bahn-Karte, die auch die Londoner nutzen, die Oyster Card. Sie bietet einen täglichen Maximalbetrag, genannt „daily capping“, dessen Betrag abhängig von der Zone ist, in der man mit Bus und U-Bahn fährt. Die Oyster Card macht Reisen mit der U-Bahn und mit den Bussen in London um einiges einfacher. Tipps zum ÖPNV einschließlich der Oyster Card findest du bei den England Notes in dem separaten Beitrag Die wichtigsten Reiseinformationen für London.

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London: Übersicht

KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN UND ATTRAKTIONEN IN LONDON: VERGÜNSTIGT MUSEEN BESUCHEN

Der London Pass bietet gute Rabatte auf die Eintrittspreise vieler Attraktionen in London. Falls du viele verschiedene Museen und Attraktionen besuchen möchtest, kannst mit dem London Pass eine ganze Menge sparen, da er wirklich gute Rabatte auf die Eintrittspreise bietet. Zu den Attraktionen zählen beispielsweise der Tower of London, die Tower Bridge, das London Transport Museum, das Greenwich Observatorium und der Kensington Palace. Der London Pass ist für eine bestimmte Anzahl an Tagen gültig, je nachdem, welchen Zeitraum du auswählst. Du solltest dir vorher genau überlegen, welche Museen, Galerien und Attraktionen du besichtigen möchtest und ob sich das Pass für dich lohnt. Weitere Informationen findest du bei den England Notes unter einem separaten Beitrag dazu: City Cards London

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London: günstig Essen in London und günstig Museen mit dem London Pass besuchen

KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN LONDON: GÜNSTIGE MAHLZEITEN UND GETRÄNKE UNTERWEGS

Die Kosten für Mahlzeiten und Getränke schlagen sich natürlich bei einer Reise, gerade in London, ganz schön auf den Geldbeutel nieder. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten, ein wenig zu sparen.

 

Zunächst also erst einmal zu den Getränken. Bring dir einfach von zu Hause eine wieder verwendbare Flasche für Wasser und Getränke mit. Auf Reisen werden tagsüber oft die kleinen Wasserflaschen gekauft. Die sind zum einen teuer, zum anderen eine riesige Umweltbelastung, wenn man überlegt, wie viele dieser kleinen Flaschen bei jedem einzelnen Urlauber pro Tag anfallen. Mit einer mitgebrachten Wasserflasche hilfst du also gleichzeitig Plastikmüll zu reduzieren. Manche Hotels bieten Wasserspender an, sodass du dir deine Wasserflasche dort auffüllen kannst. Alternativ kauf dir einfach eine preisgünstigere größere Flasche Wasser, aus der du deine Wasserflasche für den jeweiligen Tag abfüllst.

 

Für die Mahlzeiten gibt es neben teuren Restaurants auch andere Möglichkeiten. Da wären zum einen die Pubs in England, von denen viele auch Mahlzeiten anbieten. Sie bieten meist eher traditionelle, bodenständige Kost, die aber oft überraschend gut ist. Und sie sind eben preislich um einiges erschwinglicher als ständig in teuren Restaurants zu essen. Einige Pubs, aber auch Restaurants, bieten am Wochenende das sogenannte Roast Dinner zu einem festen Sonderpreis an. Achte dazu einfach auf Tafeln, die dann meist vor der Lokalität aufgestellt sind. Das gleiche gilt für Preise für den Lunch, das Mittagessen, das günstiger als das abendliche Dinner ist.

 

Wer in Jugendherbergen und Hostels übernachtet, der kann dort oft selbst kochen, denn meist gibt es eine Küche, die man sich mit den anderen Gästen teilt. Einfaches Geschirr und Kochutensilien stehen dort bereit und man kann seine Essensvorräte in einem Kühlschrank aufbewahren, wobei der Platz natürlich bei den vielen Gästen begrenzt ist. Falls du in einer Unterkunft über Airbnb übernachtest, dann achte beim Buchen darauf, dass es eine Küche in der Unterkunft gibt, in der du dann ebenfalls kochen kannst.

 

Schließlich noch ein Tipp für die Snacks für unterwegs. In Supermärkten oder Drogerieketten wie Boots und Superdrugs oder in der Lebensmittelabteilung von Marks & Spencers gibt es fertig abgepackte Salate oder Sandwiches, die man für unterwegs mitnehmen kann. Im Sommer bietet sich das auch für ein kleines Picknick im Park an. Oft gibt es auch den sogenannten  „Meal Deal“, bei dem es also Salat oder Sandwich, Getränk und Dessert zusammen im Dreierpack zu einem günstigen Preis gibt.

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London, kostenlose Dauerausstellungen in Museen in London
Tower Bridge

KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN LONDON: FREIER EINTRITT IN DAUERAUSSTELLUNGEN VON MUSEEN

Zu einigen der besten Museen in London ist der Zutritt zu den Dauerausstellungen kostenlos. Lediglich für den Besuch der Sonderausstellungen fallen teilweise Eintrittsgebühren an.

Doch oft sind es gerade die Dauerausstellungen, die für Touristen von Interesse sind.

Deshalb hier eine Auswahl der besten und bekanntesten Museen in London, für die das zutrifft.

 

 

Bank of England Museum - Bartholomew Lane, London, EC2R 8AH; U-Bahn: Bank; https://www.bankofengland.co.uk/

 

The British Museum – Great Russel St, London, WC1B 3DG, U-Bahn: Tottenham Court Road oder Russel Square; https://www.britishmuseum.org/

 

Design Museum – 224-238 Kensington High Street, London W8 6AG, U-Bahn: High Street Kensington; https://designmuseum.org/

 

Grant Museum of Zoology – University College London, 21 University Street, London WC1E 6DE; U-Bahn: Euston Square, Warren Street; https://www.ucl.ac.uk/culture/grant-museum-zoology

 

Guildhall London – Gresham Street, London EC2V 7HH; U-Bahn: Bank, Mansion House, St. Paul’s;  https://www.guildhall.cityoflondon.gov.uk/

 

Hogarth’s House - Hogarth Lane, Great West Road, London W4 2QN; U-Bahn: Turnham Green; https://hogarthshouse.org/

 

Kenwood House - Hampstead Lane, Hampstead, Greater London, NW3 7JR; U-Bahn: Hampstead, https://www.english-heritage.org.uk/visit/places/kenwood/

 

London Mithraeum – 12 Walbrook, London EC4N 8AA; U-Bahn: Monument;  https://www.londonmithraeum.com/

 

Museum of London – 150 London Wall, London EC2Y 5HN, U-Bahn: Barbican; https://www.museumoflondon.org.uk/museum-london

 

Museum of London Docklands – 1 The Warehouse Hertsmere Road, London E14 4AL; U-Bahn: Canary Wharf;  https://www.museumoflondon.org.uk/museum-london-docklands

 

National Maritime Museum Greenwich  – Park Row, London SE10; ÖPNV: Greenwich DLR; https://www.rmg.co.uk/national-maritime-museum

 

Natural History Museum – Cromwell Road, London SW7 5BD, U-Bahn: South Kensington; https://www.nhm.ac.uk/

 

Queens House Greenwich – Romney Road, London SE10; ÖPNV: Greenwich DLR; https://www.rmg.co.uk/queens-house

 

Science Museum – Exhibition Road, London SW7 2DD, U-Bahn: South Kensington; https://www.sciencemuseum.org.uk/

 

Somerset House – The Strand, London WC2R 1LA, U-Bahn: Temple; https://www.somersethouse.org.uk/

 

The Faraday Museum at the Royal Institution – 21 Albemarle Street, London W1S 4BS; U-Bahn: Green Park; https://www.rigb.org/visit-us/faraday-museum

 

Victoria and Albert Museum – Cromwell Road, London SW7 2RL, U-Bahn: South Kensington; https://www.vam.ac.uk/

 

V&A Museum of Childhood, Cambridge Heath Rd, Bethnal Green, London E2 9PA, U-Bahn: Bethnal Green; https://www.vam.ac.uk/info/transforming-the-va-museum-of-childhood

 

Wellcome Collection – 183 Euston Road, London NW1 2BE; U-Bahn: Euston, Euston Square, Warren Street; https://wellcomecollection.org/

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London, kostenlose Dauerausstellungen in Galerien in London
Galerie Tate Modern

KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN LONDON: FREIER EINTRITT IN DAUERAUSTELLUNGEN VON GALERIEN

Nicht nur unter den Museen, sondern auch unter den großen Galerien in London finden sich einige, deren Dauerausstellungen kostenlos besichtigt werden können.

  

 

National Gallery

Weitere Informationen auch zu den Themen der Führungen findet man auf der Webseite der Nationalgalerie unter:

https://www.nationalgallery.org.uk/

Adresse: Trafalgar Square, London WC2N 5DN

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr, freitags 10 bis 21 Uhr.

U-Bahn-Station: Charing Cross (Northern Line und Bakerloo Line). Auch die U-Bahn-Station Leicester Square ist nicht allzuweit entfernt (Northern Line und Piccadilly Line).

 

National Portrait Gallery

Weitere Informationen findet man auf der offiziellen Webseite der National Portrait Gallery:

https://www.npg.org.uk/

Adresse: St. Martin’s Place, London WC2H 0HE

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr, freitags 10 bis 21 Uhr.

U-Bahn-Station: Charing Cross (Northern Line und Bakerloo Line). Auch die U-Bahn-Station Leicester Square ist nicht allzuweit entfernt (Northern Line und Piccadilly Line).

  

Tate Britain

Wer weitere Informationen benötigt, findet diese auf der Webseite der Tate Britain wie folgt:

https://www.tate.org.uk/visit/tate-britain

Adresse: Millbank, London SW1P 4RG

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr

U-Bahn-Station: Pimlico (Victoria Line)

  

Tate Modern

Weitere Informationen findet man auf der Webseite der Tate Modern wie folgt:

https://www.tate.org.uk/visit/tate-modern

Adresse: Bankside, London SE1 9TG

Öffnungszeiten: Mo-Do und So 10 bis 18 Uhr, Fr und Sa 10 bis 22 Uhr.

U-Bahn-Station: London Bridge (Northern Line und Jubilee Line) oder Southwark (Jubilee Line).

  

Guildhall Art Gallery

Weitere Informationen findet man unter:

https://www.cityoflondon.gov.uk/things-to-do/visit-the-city/attractions/guildhall-galleries/Pages/guildhall-art-gallery.aspx

Adresse: Guildhall Yard, London EC2V 5AE

Öffnungszeiten: So 12-16 Uhr, sonst täglich 10-17 Uhr

U-Bahn: Bank oder St. Paul’s (beide Central Line)

  

Serpentine Gallery

Weitere Informationen findet man auf der Webseite der Serpentine Gallery unter:

https://www.serpentinegalleries.org/

Adresse: Kensington Gardens, London W2 3XA

Öffnungszeiten: Mo geschlossen, sonst täglich 10-18 Uhr

U-Bahn-Station: Lancaster Gate (Central Line), am nördlichen Eingang zum Hyde Park oder Knightsbridge (Piccadilly Line) am südlichen Eingang zum Hyde Park.

  

The Wallace Collection

Weitere Informationen findet man auf der Webseite der Galerie unter:

https://www.wallacecollection.org/

Adresse: Hertford House, Manchester Square, London W1U 3BN

Öffnungszeiten: täglich 10-17 Uhr

U-Bahn-Station: Bond Street (Central Line und Jubilee Line) oder Regent’s Park (Bakerloo Line)

  

Whitechapel Art Gallery

Weitere Informationen findet man unter:

https://www.whitechapelgallery.org/

Adresse: 77-82 Whitechapel High Street, London E1 7QX

Öffnungszeiten: Do 11-21 Uhr, Montag geschlossen, sonst täglich 11-18 Uhr

U-Bahn-Station: Aldgate East (Metropolitan Line und District Line), ansonsten Liverpool Street (Central Line).

 

 

Möchtest du mehr über diese und weitere Galerien in London erfahren? Dann findest du viele weitere Informationen den England Notes im separaten Beitrag Die 14 besten Galerien in London.

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London, kostenlose Parks in London
Speakers Corner im Hyde Park

KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN LONDON: DIE PARKS DER STADT

Die Londoner Parks sind quasi die grüne Lunge der Stadt. Hier können die Besucher vom Alltagstrubel abschalten und entspannen. Bei den England Notes gibt es einen separaten Beitrag unter Die besten Parks in London. Dort findest du Adressen und Öffnungszeiten der Londoner Parks, die jeweils nächstgelegene U-Bahn-Station, Karten und Links zu den Parks.

kostenlose Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London, gratis Attraktionen in London
Millennium Bridge über der Themse

KOSTENLOSE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN LONDON: GRATIS ATTRAKTIONEN

Und schließlich gibt es natürlich noch unzählig viele kostenlose Attraktionen in London, für deren Besichtigung du keinen Cent aufbringen musst. An dieser Stelle folgt eine Auswahl der beliebtesten unter ihnen.

 

 

Abbey Road – Zebrastreifen: Auf den Zebrastreifen vor den Abbey Road Studios ließen sich die Beatles einst ablichten. Bis heute ist es ein beliebter Schnappschuss für Touristen, diese Szene nachzustellen und selbst einmal an dieser Stelle die Straße zu überqueren. 3 Abbey Road, London NW8 9AY; U-Bahn: St. John’s Wood, Maida Vale.

 

Buckingham Palace & Changing of the Guard – London SW1A 1AA, U-Bahn: Green Park oder Victoria. Die Wachablösung findet täglich 11:00 Uhr statt.

 

Covent Garden Market, London WC2E 8BD; U-Bahn: Covent Garden

 

Houses of Parliament und Big Ben – Palace of Westminster, Parliament Square, London SW1A 0AA, U-Bahn: Westminster; https://www.parliament.uk/about/living-heritage/building/palace/

 

Millennium Bridge – Imposante Hängebrücke über der Themse, die eine Fußgängerbrücke ist. Thames Embankment, London; U-Bahn: Blackfriars, Monument.

 

Nelsonsäule (Nelson’s Column) auf dem Trafalgar Square; U-Bahn: Charing Cross.

 

No. 10 Downing Street, London SW1 2AA – Von der Straße aus kann man einen Blick auf das berühmte Gebäude in der Seitenstraße werfen. U-Bahn: Charing Cross, Westminster.

 

Shaftesbury Memorial Fountain, besser bekannt als Erosstatue, auf dem Piccadilly Circus; Piccadilly Circus, London W1J 9HS; U-Bahn: Piccadilly Circus.

 

Sky Garden: Vom Sky Garden, dem Wolkenkratzer der wegen seiner Form auch „Walkie Talkie“ genannt wird, hast du einen imposanten Ausblick auf London in einer Höhe von 155 Metern. Sky Garden Walk, London ECM3 8AF; U-Bahn: Monument, Aldgate, Tower Hill.

 

St. Paul’s Cathedral – St. Paul’s Churchyard, London EC4M 8AD, U-Bahn: St. Paul’s; https://www.stpauls.co.uk/

 

St. James Palace – Marlborough Road, London SW1A 1BS; U-Bahn: Green Park; https://www.royal.uk/royal-residences-st-jamess-palace

 

The London Wall – die Überreste der Stadtmauer von Londinium wie London unter den Römern hieß. Reste kann man noch sehen. Ein guter Ort ist bei Tower Hill, London EC3N 4DJ; U-Bahn: Tower Hill.

 

The Monument – Fish St Hill, London EC3R 8AH, U-Bahn: Monument; https://www.themonument.info/

 

Tower Bridge  – Tower Bridge Road, U-Bahn: Tower Hill; https://www.towerbridge.org.uk/

 

Westminster Abbey – 20 Dean’s Yard, London SW1P 3PA, U-Bahn: Westminster oder St. James’s Park; https://www.westminster-abbey.org/

Hast du Anmerkungen, Kommentare oder Fragen? Dann hinterlass hier gern deine Nachricht:

Kommentare: 0


Reiseblogs.de Banner

Hinweis zu Affiliate Links:

Bei den England Notes werden Affiliate Links verwendet, z.B. von Amazon, Booking.com, Get Your Guide, Momondo, Europcar und Globetrotter. Wenn du auf diese Links klickst und dort etwas kaufst, entstehen für dich keinerlei zusätzliche Kosten. Der Preis ist identisch mit dem, den du erhalten würdest, wenn du direkt auf die Webseite des Anbieters gegangen wärst. Als Betreiberin der England Notes erhalte ich so jedoch eine kleine Provision für die Vermittlung. Dadurch kann diese Webseite weiter betrieben werden. Aber keine Sorge: Ich empfehle nur Anbieter und Artikel, die ich selbst verwende, die mir gefallen und von denen ich überzeugt bin.